• Jetzt zum Newsletter anmelden und 5%-Gutscheincode für den kompletten Warenkorb erhalten.

Braten in Emaille Pfannen - Tipps

Emaille-Pfanne angebrannt? Woran liegt das? 

Emaille-Pfannen eignen sich bestens zum Braten. Sie erwärmen sich schnell, verteilen die Hitze dabei optimal und sind für alle Herdarten geeignet, auch für den Induktionsherd. Braten mit emaillierten Gusseisenpfannen ist energiesparender, denn Emaille Geschirr erreicht auch bei geringer Wärmezufuhr hohe Temperaturen. Trotz vieler Vorteile muss man bei emaillierten Bratpfannen ein paar Dinge beachten. 

Emaillepfannen mit geringerer Temperatur anbraten

Emaillierte Bratpfannen erreichen bei verhältnismäßig geringer Wärmezufuhr höhere Temperaturen als beispielsweise Teflonpfannen. Daher sollte man sich mit der Brat- und Kochtemperatur langsam rantasten und ausprobieren, um eine Überhitzung der Emaillepfanne zu vermeiden. Am besten stellt man den Herd auf kleine bis mittlere Hitze und erhitzt die Bratpfanne dann stufenweise. Also beispielsweise statt Stufe 7 bei Emaillepfannen eher 5 oder 6 verwenden, ausgehend von einem Herd mit 9-stufiger Temperatureinstellung.

Emaille Topf nie leer erhitzen - Kochfeld Durchmesser beachten

Für eine perfekte Wärmezufuhr ohne Anbrennen sollte man immer das im Durchmesser passende Kochfeld wählen und darauf achten, dass das Kochfeld nicht zu klein ist. Emaillierte Gusseisenpfannen und -töpfe sollte man NIE leer und unbefüllt erhitzen.

Fett langsam erhitzen und braten

In der Emaillepfanne verteilt man das Fett gleichmäßig und erhitzt es dann langsam, indem man zunächst auf der kleinen Stufe startet. Sobald sich die Pfanne rundum erwärmt hat, erhöht man die Hitzezufuhr. Wer mit Induktion kocht, sollte darauf achten, dass man bei Emailletöpfen oder -pfannen nie die Boost-Funktion verwenden sollte. Die richtige Temperatur ist erreicht, wenn sich das Fett leicht flüssig in der Pfanne bewegt. Jetzt kann man die Hitze wieder etwas reduzieren.
Tipp: Damit nichts in der Emaillepfanne anbrät oder kleben bleibt, sollte das Fett heiß und das Bratgut möglichst trocken sein. Außerdem sollte Fleisch nicht mit der Gabel gewendet werden, da sonst Fleischsaft austritt, der dann festbacken kann. Wenn sich beim Anbraten viel Dampf bildet, sollte man die Heizstufe auch sofort runterfahren.

Pflegetipps für Emaillegeschirr

Vor der ersten Verwendung entfernt man eventuelle Schutzfolien oder Aufkleber vom Emaille Kochgeschirr. Kleberückstände lassen sich einfach mit Speiseöl entfernen. Um eventuell vorhandene Verunreinigungen zu entfernen, füllt man kochendes Wasser zusammen mit etwas Essig ein und lässt es kurz einwirken. Danach mit Wasser ausspülen und Emaillepfanne oder Emailletopf gut abtrocknen. 

Reinigung​ von​ ​emailliertem​ ​Kochgeschirr

 1. Das Kochgeschirr abkühlen lassen: Achtung! ​Wenn​ ​das​ ​Kochgeschirr​ ​noch zu warm​ ​ist,​ kann​ ​die​ ​Schicht von Emaillegeschirr ​beim​ ​Kontakt mit​ ​Wasser​ ​springen.​ Darum​ ​sollte​ ​man​ ​das​ ​Kochgeschirr​ ​ca. 20-30​ ​Minuten​ ​abkühlen​ ​lassen, bevor man dieses einweicht.​ ​

2. Zum Einweichen geben​ ​Sie​ ​etwas​ ​mildes​ ​Geschirrspülmittel​ ​in​ das Innere von Emaillepfanne oder Emailletopf​ ​und​ ​füllen​ ​Sie​ ​es​ ​mit lauwarmem​ ​Wasser​ ​auf.​ ​Lassen​ ​Sie​ ​nun​ ​das​ ​warme​ ​Wasser​ ​und​ ​das​ ​Geschirrspülmittel​ ​für 15-20​ ​Minuten​ drin.​ ​Grobe​ ​Verschmutzungen​ ​sollten​ ​sich​ ​danach ​problemlos​ ​von​ ​alleine lösen. Nur für die Innenseite des Emaillegeschirrs Spülmittel verwenden - sicherheitshalber nicht für die Außenseite vom Emailletopf. Nach der Einwirkzeit ​das​ ​​Wasser​ aus dem Kochgeschirr ​ausschütten - die​ ​groben Verschmutzungen​ ​sollten​ ​sich​ ​von​ ​selbst​ ​gelöst​ ​haben.​ Falls nicht, können Sie mit einem Schwamm leicht nachhelfen.

 3. Falls ein erneutes Einweichen nötig ist, weicht​ ​man​ ​das​ ​Kochgeschirr​ ​nochmal ​mit​ ​mildem​ ​Geschirrspülmittel​ ​und​ ​warmem Wasser​ ​ein.​ ​Jetzt das​ ​Wasser​ ​für rund​ ​10​ ​Minuten​ ​im​ ​Kochgeschirr einwirken​ ​lassen und​ ausgießen.

 4. Restliche Verschmutzungen entfernt man einfach mit einem weichen​ ​Schwamm.​ ​Danach das Emaillegeschirr nochmal mit ​etwas​ ​Wasser ausspülen,​ ​um die​ ​abgelösten​ ​feinen​ ​Verschmutzungen​ ​auszuspülen.

 5. Trocknen​ ​Sie​ ​das​ ​Kochgeschirr​ ​​mit​ ​einem​ Tuch​ ​ab. Fertig!

Titelfoto: Futterattacke

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

chatImage
Dein WhatsApp Kontakt zu
Klara
von CS-Trading
Klara
Herzlich Willkommen bei CS-Trading. Wir freuen uns über deine Anfrage.
Welcome at our shop! Outside our opening hours it might take a little bit longer until we answer yourinquiry.
whatspp icon whatspp icon